Markisenstoff: 12 Ultimativ-Kriterien bei der richtigen Wahl

MarkisenstoffZum Schutze vor der Sonne kommt für viele auf dem Balkon und der Terrasse nur eine schöne Markise in Frage. Der Sonnenschutz ist allerdings als dauerhafter Aufenthalt anzubringen und in aller Regel fest mit dem Bauwerk zu integrieren, was natürlich auch dafür spricht, dass wir an dieser Stelle eine gewisse Qualität erwarten.

Gerade der essenzielle Markisenstoff darf aus diesem Anlass nicht auf die leichte Schulter genommen werden, wo er über das Design, den tatsächlichen Sonnenschutz und die Qualität der Markise gleichermaßen entscheidet.

Das Markisentuch ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil einer jeden Markise, sondern auch der Grund, wieso Sie auf dem Balkon vor den Sonneneinstrahlungen geschützt sind, aber auch vor den Blicken der anderen. Genau aus diesem Anlass ist es wichtig, genau zu wissen, worauf es beim Kauf des Markisenstoffes ankommt und dabei wollen wir Ihnen gerne behilflich sein.

Der Markisenstoff und seine Langlebigkeit im Check

Selbsterklärend kann das Markisentuch an der hauseigenen Markise jederzeit gewechselt werden, aber dies ist natürlich erst nach einer gewissen Zeit und Pflege notwendig. Denn ein hochwertiger Markisenstoff erfreut sich über eine gewisse Langlebigkeit und kann bei ausreichender Pflege bis zu 20 Jahre alt werden, ehe Sie über einen Wechsel nachdenken müssten.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Markisentuch Ihr persönliches Sonnensegel ist, welches zum Schutz vor UV-Strahlen auch eine entsprechende Qualität mit sich bringen muss. Hochwertige Acrylstoffe wären hier beispielsweise eine ideale Empfehlung für Sie, aber wie bereits zu Beginn erwähnt, kann ein Wechsel ruhig noch etwas warten, wenn Sie auf hochwertige Qualität bei Ihrem Markisenstoff zurückgreifen.

So muss das Markisentuch gewechselt werden

Natürlich lässt sich der Markisenstoff auch auswechseln, aber die Auswechslung erfordert ein klein wenig Geschick und das notwendige Know-how, welches Sie jedoch hier problemlos erlangen können. Da der Stoff am Keder, aber auch am Querträger geführt wird, ziehen Sie den Stoff dort auch einfach am Keder vorbei heraus.

Trotzdem muss noch darauf hingewiesen werden, dass Sie unbedingt darauf achten müssen, dass die Gelenkarme gespannt bleiben, ehe Sie den Markisenstoff abziehen und den neuen am Keder wiedereinführen.

Der Markisenstoff und worauf beim Kauf zu achten ist!

Ehe Sie sofort zum ersten Markisenstoff greifen, ist es wichtig, dass Sie wissen, worauf beim Kauf zu achten ist. Denn ein Markisentuch ist nicht gleich hochwertig und gerade bei den günstigen Preisen müssen Sie sich sehr vornehmen.

Nur qualitativ hochwertige Markisenstoffe erfreuen sich auch einer längeren Haltbarkeit und dem wahren Sonnenschutz, so dass wir Ihnen empfehlen würden, auf folgende Kaufkriterien beim Kauf Ihres Markisentuchs zu achten:

  • Materialien: Polyester-Gewebe, Acrylstoffe
  • Preis-Leistungs-Verhältnisse
  • Hersteller
  • Farbwahl/Design
  • Pflege- und Reinigungshinweise
  • Mögliche Garantiebestimmungen

Anhand folgenden Kaufkriterien lässt sich mühelos der richtige Markisenstoff heraussuchen, der dazu noch optische Vorzüge mit sich bringt, die Sie ganz sicher ansprechen dürfte. Schließlich muss ein Markisentuch hochwertig verarbeitet sein, aber auch farblich Ihrem Anspruch entsprechen.

Drum sind oben erwähnten Kaufkriterien natürlich nur eine Möglichkeit, die größer werdende Auswahl mühelos miteinander zu vergleichen und zu entscheiden, welcher Markisenstoff Ihr eigenes Interesse weckt.

Das Markisentuch und seine Materialien – das müssen Sie wissen!

Wie bei allen Produkten gibt es natürlich auch beim Markisentuch viele unterschiedliche Materialien, die Sie als Verbraucher in jedem Fall berücksichtigen müssen, wenn Sie ihre Markise mit einem neuen Tuch ausstatten möchten.

Es geht schließlich um dessen Langlebigkeit und die Qualität, da ein Markisentuch für Sie als Sonnen- und Wärmeschutz dienlich sein soll. Daher sollten Sie sich folgende Materialien genauer ansehen, um zu erkennen, welche davon qualitativ hochwertig und damit auch empfehlenswert sind!

Polyacryl-Gewebe:

Die meisten Markisenstoffe werden tatsächlich aus dem hochwertigen Polyacryl-Gewebe hergestellt und deswegen darf diese Materialisierung nicht außer acht gelassen werden. Aufgrund der Spinndüsenfärbung gelten die Markisentücher aus Polyacryl-Gewebe als besonders beständig gegen UV-Strahlen, was natürlich für Sie von Vorteil ist.

Denn schädlichen UV-Strahlen wird es so kaum möglich sein, durch das Markisentuch durchzudringen und so zu Hautverbrennungen zu führen. Auch verringert sich durch das Gewebe automatisch die jeweilige Hitzeentwicklung unterhalb Ihrer Markise, sodass der Tag auf dem Balkon bequem genossen werden kann.

Die Oberflächenbehandlung des Gewebes ist zudem äußerst schmutzabweisend sowie ölbeständig, damit auch hier erneut die hochwertige Qualität in den Vordergrund gestellt werden kann.

Polyester-Gewebe:

Auch ein häufig verwendetes Material für Markisenstoffe ist das Polyester-Gewebe, welches allerdings bei Weitem nicht so hochwertig verarbeitet ist wie das Polyacryl-Gewebe! Aus diesem Anlass ist die UV-Beständigkeit anzuprangern, die keineswegs mit hochwertigeren Verarbeitungen zu vergleichen ist.

Allerdings ist das Polyester-Gewebe natürlich deutlich erschwinglicher im Einkauf, was jedoch schnell mit der nachteiligen Langlebigkeit wieder abgestraft werden kann. Durchschnittlich hält die geringe UV-Beständigkeit bis zu zwei Jahren, sodass anschließend ein neuer Markisenstoff notwendig ist.

Das sind die zwei gängigsten Materialien, die in einem Markisentuch verarbeitet werden, wovon aber jedoch in den allermeisten Fällen die Acrylvarianten bevorzugt werden sollten.

Natürlich verstehen auch wir, dass gerade der finanzielle Aspekt wichtig für Verbraucher ist, aber lieber ein wenig mehr Geld ausgeben und eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren bei guter Pflege genießen, als wenn Sie alle zwei Jahre die Markisenstoffe austauschen müssen. Das geht auf Dauer einfach immer mehr ins Geld, als Sie wirklich gespart haben.

Die Vorteile eines hochwertigen Markisenstoffes in einer Übersicht

Natürlich geht es in erster Linie bei einer Markise darum, dass Sie vor neugierigen Blicken geschützt sind. Jedenfalls ist dies wohl der Hauptgrund für viele, die sich nach einer Markise umsehen. Auf der anderen Seite müssen wir aber auch darauf hinweisen, dass der Markisenstoff der Grund ist, wieso Sie weniger Sonnenbrände bekommen und es gleichzeitig nicht so heiß auf Ihren Balkon wird.

Somit genießen die Markisenstoffe ein hohes Maß an Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind und die Sie hier gerne mal auf einen Blick kennenlernen dürfen:

  • Hoher und effektiver Sonnenschutz
  • Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Stilsicheres Accessoire für den Balkon
  • Schutz vor zu starker Hitze

Anhand dieser Vorzüge lässt sich doch auch für Sie sofort erkennen, wieso Sie über die Anschaffung einer Markise nachdenken sollten und dabei vor allem auch dem Markisenstoff mehr Aufmerksamkeit schenken sollten. Denn dieser entscheidet tatsächlich darüber, inwiefern die hier erwähnten Vorzüge auch wirklich auf Ihrem Balkon umgesetzt werden.

Langlebigkeit der Markisenstoffe maßgeblich an der Qualität zu bemessen

Sie kennen sicherlich die Aussagen, dass der Preis über die Qualität entscheidet und die Qualität wiederum über die jeweilige Langlebigkeit eines Produkts! Da macht das Markisentuch natürlich keine Ausnahme, sodass wir an dieser Stelle auch darauf hinweisen müssen!

Um eine dauerhafte UV-Beständigkeit für Sie gewähren zu können, ist es wichtig, dass Sie bei den hochwertigen Markisenstoffen zugreifen, welche meist aus Polyacryl-Gewebe bestehen beziehungsweise aus Acrylstoffe im Allgemeinen. Diese stehen in aller Regel bis zu 20 Jahre zu Ihrer Verfügung und gelten damit natürlich als das qualitative Nonplusultra für die Markise.

Ein Markisentuch aus Acrylstoffen steht nicht nur für eine entsprechende UV-Beständigkeit, sondern meist auch für eine Lichtechtheit sowie eine Farbechtheit, die auch optisch viele Besonderheiten über die Jahre hinweg mit bringt, welche bei Ihnen sicherlich gut ankommen.

Also empfehlen wir zurecht, dass es Sinn macht, wenn Sie lieber für den Markisenstoff mehr investieren, aber dafür langlebig auf eine herausragende Qualität zurückgreifen können.

Wasserfeste Markisenstoffe sollten bevorzugt werden

Es sollte an dieser Stelle selbstverständlich darauf hingewiesen werden, dass nicht jeder Markisenstoff auch wirklich wasserfest beziehungsweise wasserabweisend ist. Gerade die günstigen Markisentücher fallen hier negativ auf und haben wenig mit wasserabweisenden Markisenstoffen zu tun, sodass Sie auf diese auch weniger zurückgreifen sollten.

Acryl und teils auch Polyester Gewebe als Markisenstoff sorgen in aller Regel jedoch dafür, dass Sie von einer wasserabweisenden Beschaffenheit profitieren können und sollten!

Gerade bei Nieselregen wäre es doch nur allzu schade, wenn Sie sonst wieder die Markise ein kurbeln und wieder verlassen müssten, statt einfach unter der wasserabweisenden Markise sowie dem Markisentuch von der Qualität dieser profitieren zu können. Achten Sie also explizit beim Kauf darauf, ob die Rede von wasserabweisenden oder wasserfesten Markisenstoffen die Rede ist, denn diese sind genau jene, die Sie benötigen.

Die Markisentücher haben eine gute Pflege einfach verdient

Manche Markisenbesitzer vergessen, dass eine Markisenbespannung auch gereinigt werden sollte beziehungsweise ein hohes Maß an Pflege verdient hat. Keine Sorge, der Stoff ist keineswegs als pflegeaufwendig zu bezeichnen, ganz im Gegenteil.

Denn vergessen Sie bitte nicht, dass die Stoffe durchgehend vielen Witterungen ausgesetzt sind, aber auch Verschmutzungen, die dazu beitragen, dass er in Mitleidenschaft gezogen wird. Folgendes ist somit in der Lage, die Qualität Ihres Markisenstoffes negativ zu beeinflussen, sodass eine leichte Pflege immer ratsam ist:

  • Blütenstaub
  • Leichter bis starker Regen
  • Autosmog
  • Rauch durch Zigaretten
  • Gängige Umwelteinflüsse

Dies sind die gängigen Faktoren, die dazu beitragen können, wieso ein Markisentuch auch langanhaltend an Qualität verlieren kann. Aus diesem Anlass dürfen Sie ruhig mal selbst Hand anlegen und die Reinigung beziehungsweise Pflege meistern.

Hierbei reicht es meist aus, wenn Sie mit klarem Wasser vorgehen, aber es gibt mittlerweile auch spezielle Reinigungstücher extra für Markisen-Stoffe, damit das empfindliche Material nicht weiteren Schädigungen ausgesetzt ist. Der Stoff lässt sich so in seiner Langlebigkeit durch eine anhaltende Qualität unterstützen, was sicherlich auch in Ihrem Interesse ist.

Wichtige Produkthinweise bei Markisenstoffe und dem Kauf beachten!

Ehe Sie sofort drauf los kaufen und sich den einen oder anderen Stoff aussuchen, sollten Sie wissen, dass es gewisse Lieferungen und Herstellungsverfahren gibt, die einen Einfluss auf Ihr Markisentuch nehmen können. Dies ist keineswegs negativ gemeint, sodass wir nur mit einem qualitativen Nachteilsgerücht aufräumen möchten, welches so einfach nicht stimmt.

Denn sowohl Kreideflecke, Knickfalten oder Welligkeiten sind keine Seltenheit und deswegen erklären wir hier genau, was es damit auf sich hat und wieso Sie sich beim Kauf auch keine Sorgen machen müssen.

Knickfalten:

Wenn Stoffmarkisen gefaltet werden, kommt es sehr häufig zu den sogenannten Knickfalten. Dies hat manchmal, aber nicht immer zur Folge, dass sich die Pigmente ein wenig verschieben. Hier gibt es jedoch in den wenigsten Fällen irgendwelche negativen Einflüsse auf die jeweilige Qualität, sodass Sie sich keinerlei sorgen beim Kauf machen müssen.

Welligkeit:

Aufgrund der variablen Wickelstärken kommt es natürlich vor, dass gewisse Stoffspannungen entstehen. Diese rufen in wenigen Fällen auch eine sogenannte Welligkeit hervor, die manchmal an der Saum, der Naht oder dem Bahnenbereich auftritt.

Dies ist jedoch nicht weiter tragisch und hat selbsterklärend auch keinen qualitativen Nachteil für Sie. Sie müssen also nicht erschrecken, wenn entsprechende Markisenbespannung bei Ihnen daheim ankommen, die mit Welligkeiten auffallen.

Kreideeffekte:

Gerade bei sehr hochwertigen Markisen-Stoffen und edlen Stoffvariationen kommt es bei den Verarbeitungen nicht selten vor, dass helle Pigmente zu erkennen sind.

Dies nennt man oftmals unter Experten auch Kreideeffekte, welche jedoch keinen qualitativen Nachteil mit sich bringen, aber auftreten können. Die meisten Verbraucher glauben sogar, dass dies eine bewusste Verschönerung ihres Textils ist!

Die Knickfalten etc. haben somit keinen Nachteil in der Qualität mit sich gebracht und sollten Sie nicht dazu bringen, eine Reklamation zu beanspruchen. Sie können natürlich in einigen Shops mal fragen, ob Sie dadurch einen Rabatt bekommen, aber in aller Regel handelt es sich nicht um einen Reklamationsgrund und ohnehin keinen qualitativen Nachteil für Sie.

Essentiell ist auch die Farb- und Designwahl

Wenn Sie eine Markise auswählen, dann möchten Sie ganz sicher auch, dass die Optik Ihren Erwartungen entspricht und das ist nur allzu nachvollziehbar. So haben Sie natürlich bei der Wahl eines Markisen-Tuchs sofort die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Farbnuancen und Designs zu wählen.

Von Punkten bis Streifen über schwarze, rote, weiße oder grüne Akzente sind den Grenzen fast keine Grenzen mehr gesetzt, was sich ganz sicher positiv auf den Balkon auswirkt. Denn so können Sie beim Design sowie den Farben Ihren eigenen Geschmack in Perfektion mit einfließen lassen und genießen einen traumhaft schönen Markisen-Stoff.

Markisenstoffe lassen sich auch nach Maß bestellen

Um das lästige Suchen nach den richtigen Maßen zu vermeiden empfiehlt es sich vielleicht, wenn Sie ein Textil nach Maß ordern. Hier gibt es die Gelegenheit, dass Sie sofort ein Musterbeispiel an exakter Herstellung vorfinden, welches in Perfektion auf Ihre Markise anzubringen ist.

Die Maßbestellungen der Markisentücher kostet jedoch etwas mehr als die gängigen Modelle, sodass Sie hier natürlich mithilfe eines Vergleichs schauen sollten, wo der Markisenstoff nach Maß wie viel kostet und welche Qualitätsmerkmale Sie genießen können. Auch die Farbwahl etc. kann hier den Preis etwas höher gestalten, aber das haben Sie sich sicher schon gedacht, oder?

Das Markisentuch ist in allen Belangen ein echter Hingucker

Sie haben nun erfahren, dass ein Markisentuch nicht nur die Privatsphäre auf dem Balkon oder Terrasse schützt, sondern auch viele Vorzüge mit sich bringt. Da hätten wir zum Beispiel:

  • Sichtschutz
  • UV-Schutz
  • Schutz vor fremden Blicken
  • Thermischer Komfort
  • Schutz für die Augen

Solche Vorzüge bekommen Sie auf Anhieb, wenn Sie sich für ein qualitatives Modell entscheiden. Bis zu 50.000 Lumen halten die Markisen fern von Ihren Augen, was ganz sicher auch auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Wintergarten ersichtlich ist.

Während durch die hochwertige Verarbeitung des Gewebes sicher ist, dass Ihnen unter der Markise auch kühl an warmen Tagen bleibt, was den thermischen Komfort erklärt.

Auf der anderen Seite darf die UV-Beständigkeit nicht nochmals unerwähnt bleiben, damit auch Sonnenbrände hier unter Ihrer Markise keine Chance mehr haben. Mehr kann man von einem einzigen Stoff für die Markise nicht erwarten und drum liegt es an Ihnen, sich diesen Schutz auf dem Balkon, der Terrasse oder auch im Wintergarten zu gönnen.

Der Markisenstoff ist mehr als nur ein Stück Stoff!

Hier haben Sie nun neben einer Kaufberatung viel über das Markisentuch und dessen Qualität sowie Materialien gelernt. Nach all den vielen Besonderheiten und Informationen dürfte die Entscheidung für einen Markisenstoff nicht sonderlich schwer fallen, oder?

Sie genießen den höchst möglichen Schutz, egal wo eine Markise angebracht ist und dürfen gleichzeitig entspannend von der Qualität auf allen Ebenen profitieren. Nutzen Sie all dieses Fachwissen, welches Sie hier erlangt haben, nun, um Ihr Markisentuch zu finden.